Komplette Liste aller Sexdating-Seiten mit detaillierter Sextreffen-Statistik

Beziehungskiller Alltag und wie Du ihn umgehst

Wenn Deine Freundin am Samstag Abend durch die Wohnung ruft: “Schatz, es ist gleich 20:00 Uhr, ziehst Du Dich schon mal aus”, hat der Beziehungskiller Alltag Einzug gehalten. Sex nach Fahrplan, keine gemeinsamen Unternehmungen mehr und zudem Stress in Job und Beruf, killt die anfängliche Lust aufeinander schneller als man glaubt. Doch es gibt gute Nachrichten, auch in langjährigen Beziehungen kannst Du Dir die Lust auf Deine Partnerin erhalten, wenn Du es geschickt anstellst. Allerdings setzen Deine Bemühungen voraus, dass auch Deine Partnerin Wert darauf legt, dass Ihr nicht zum alten, eingeschlafenen Ehepaar mutiert.

Frischer Wind im Bett muss sein

Nach ein paar Monaten kennt sich ein Paar gut, jeder weiß, womit er den anderen scharf macht und es herrscht eine eingespielte Routine im Bett. Was auf der Strecke bleibt, ist die Leidenschaft, doch diese braucht es, um eine feurige Beziehung am Leben zu halten. Sex ist ein riesengroßes Experiment, auch Paare die bereits 15 Jahre und länger zusammen sind, können immer noch frischen Wind ins Bett bringen, wenn sie dafür offen sind. Eine sehr gute Möglichkeit, endlich mal etwas anderes zu erleben, ist das Rollenspiel. Im Alltag ist man Angestellter, Mutter oder Vater, bester Freund und Kind, Enkel, Onkel oder Bruder. Im Bett kann die Vielfalt ebenso groß sein, warum muss man dort immer nur Ehefrau oder Lebensgefährte sein? Einfach mal zur Schlampe mutieren oder den erotischen Callboy darzustellen sorgt für Abwechslung und ein neues Kribbeln im Bauch. Rollenspiele lassen sich perfektionieren, wenn sich die Partner draußen verabreden, ein Kennenlernen im Restaurant nachspielen und es schließlich auf einen “One-Night-Stand” im Hotel hinauslaufen lassen.

Hygiene ist immer oberstes Gebot

Du kennst es bestimmt, das erste Date steht an und Du stehst stundenlang vor dem Spiegel, hast vorher ausgiebig geduscht, jedes lästige Haar entfernt und die Frisur gestyled. Trotzdem bleibt immer der Gedanke im Hinterkopf: Sehe ich auch wirklich gut aus? In Partnerschaften wird dieser Aspekt oftmals vernachlässigt, der gemütliche Jogginganzug lockt, für einen Fernsehabend mit dem Schatz kann man doch eigentlich auf Schminke verzichten. Böser Fehler, denn wer sich vor seinem Partner gehen lässt, muss sich auch vom Reiz der Erotik verabschieden. Zugegeben, es macht nichts aus, wenn sich ein Pärchen im Jogginganzug auf die Couch lümmelt und gemeinsam TV schaut, doch sexuelle Lust kommt so nicht auf. Selbst wer nicht immer perfekt gestyled im Haus umher laufen möchte, sollte ab und an mal zeigen, was in ihm steckt. Wenn sie ihn am Abend im kleinen Schwarzen empfängt oder er sie im Smoking aus dem Büro abholt, bleibt das Kribbeln im Bauch erhalten und die Lust aufeinander steigt.

Neues ausprobieren hält fit

Immer die gleiche Stellung, immer die gleiche Nummer? Routine hat im Ehebett absolut nichts verloren, denn sie ist Lustkiller Nummer eins. Warum immer das gleiche machen, wenn es so viele, abwechslungsreiche Varianten gibt? Ein Kitzel im Bett ist es, wenn sich Paare gemeinsam erotische Videos anschauen, das Material verführt zum nachmachen. Wer das nicht möchte, kann auch beim gemeinsamen Shoppingnachmittag im Sexshop viel neues kennenlernen, was sich optimal im heimischen Bett integrieren lässt. Spielarten gibt es auch für langjährige Paare genug, es muss nur die Bereitschaft vorhanden sein, das Sexleben dauerhaft am Laufen zu halten.

Comments on this entry are closed.