Komplette Liste aller Sexdating-Seiten mit detaillierter Sextreffen-Statistik

Einen Partner für ein heißes Date mit SexJetzt.com finden

SexJetzt.com ist ein Treffpunkt für unverbindliche und diskrete Treffen für nichts anderes als Sex. Die Startseite von zeigt ein jugendfreies Bild von einem Paar, das sich gerade liebt. Darunter steht die Zahl der Mitglieder, die angeblich gerade online sind. Da sich die Zahl auch bei mehrmaligem laden der Seite nicht ändert, ist sie vermutlich falsch.

Darunter sind weiter Hinweise zur Seite zu finden, wie das die Mitglieder geprüft seien. User, die sich ein wenig intensiver mit der Partnersuche auseinandersetzen wollen, finden außerdem auf SexJetzt.com einige Informationstexte.

Die Anmeldung bei SexJetzt.com

Wer sich bei SexJetzt.com anmeldet, muss zunächst angeben, ob er einen Mann oder eine Frau sucht. Als nächstes wird er nach dem Alterszeitraum gefragt. Die nächsten Fragen richten sich an den User selbst.

Zunächst muss er sein Geschlecht angeben, da Alter, das deutsche Bundesland, den Beziehungsstatus und noch einige andern Angaben. Diese lassen sich zwar nicht überspringen, doch es geht sehr schnell.

Am Ende gibt er seinen Benutzernamen und ein selbstgewähltes Passwort an. Und erscheint eine Seite, die ihn auffordert, seine E-Mails zu checken, denn er hat vom System eine Mail bekommen, mit dieser er den Account aktivieren kann. Diese befand sich im normalen Postfach, also nicht im Spamordner.

In der Mitte der Mail befindet sich ein grüner Button. Mit einem Klick darauf wird er zurück zu SexJetzt.com geleitet. Ein Pop-Up informiert ihn darüber, dass er jetzt seinen Account aktiviert hat.

Der erst Eindruck von SexJetzt.com

Die Startseite von SexJetzt.com zeigt eine große Anzahl von Bildern von Mitglieder aus dem angegeben Bundesland. Leider kann nur das Bundesland gesehen werden.

Eine genauere Angabe sucht der User vergeblich. Nicht nur die Bilder, auch die Profile können angesehen werden. Unter Matches sind einige Profile zu finden, die nach Ansicht von SexJetzt.com besonders gut zu dem User passen.

Wer auf “suchen” klickt, kann die Suche auch ändern bzw. anpassen. Neben den üblichen Suchparametern können verschiedene äußere Eigenschaften abgefragt werden. Charakterliche Vorzüge spielen keine Rolle. Nur die Angabe des Ortes ist nicht möglich.

Eine Testsuche nach weiblichen Profilen in Bayern über das gesamte Alter ergab ungefähr 180 Treffer. Nicht übermäßig viel, so dass der User damit rechnen muss, eventuell ein wenig weiter zu fahren.

Bei der Anmeldung erhält das Mitglied eine Coin gutgeschrieben. Damit kann er eine Nachricht schreiben oder auch einen Kuss versenden. Eine zweite Nachricht ist nur dann möglich, wenn er SexJetzt.com erlaubt, Werbung zu senden.

Wer mehr möchte, muss dafür Coins kaufen. Weitere Kontaktmöglichkeiten gibt es nicht. Lediglich eine Bilderbewertung, die sich “Hot or not” nennt, gibt es noch.

Die Kosten von SexJetzt.com

Die Währung von SexJetzt.com sind Credits. Diese kann der Interessent in verschiedenen Paketen kaufen. Je mehr er auf einmal kauft, desto günstiger wird ein Credit:

– Für Partnersuchende, welche das System einfach noch ein wenig ausprobieren möchten, eignet sich das Bundle mit 8 Credits gut. Es kostet 9,99 Euro. Eine Nachricht kostet somit 1,25 Cent.
– 25 Credits kosten 29,99. Eine Nachricht schlägt in diesem Fall mit 1,20 Euro zu buche.
– Als Bestseller wird das Bundle mit 50 Credits beworben. Es kostet 54,99 Euro. Ein Credit kostet 1,10 Euro.
– 100 Credits kosten 109,99 Euro, also kostet ein Credit 1,10 Euro.
– Schließlich gibt es noch ein Paket mit 300 Credits. Dafür bezahlt der User 299,99 Euro. Hier kostet ein Credit genau einen Euro.

Die Credits können mit Sofortüberweisung oder mit Giropay bezahlt werden. Bei 8 und 25 Credits kann auch durch einen Anruf bezahlt werden.

Fazit:

Die Partnersuche mit SexJetzt.com kann durchaus von Erfolg gekrönt sein, allerdings muss sich der User eventuell auf eine längere Fahrt einstellen. SexJetzt.com kann einmal oder zweimal kostenlos getestet werden. Ansonsten muss der Interessent Credits kaufen.

Das hat den Vorteil, dass er sich nicht länger binden muss. Die Preise sind zwar marktüblich, aber doch sehr hoch.

Eine Mail kostet im günstigsten Fall einen Euro. Wer nicht auf die Kosten achtet, gibt sehr viel Geld aus. Bei der Anmeldung ist noch zu beachten, dass sich die Seite an User aus Deutschland wendet.

0 comments… add one

Leave a Comment