Komplette Liste aller Sexdating-Seiten mit detaillierter Sextreffen-Statistik

Mein erstes Sexdate – Tim 25 berichtet

Das ich tatsächlich erfolgreich sein würde, hätte ich nie gedacht, doch die Anmeldung bei einem Datingportal hat es möglich gemacht. Ich lernte Lena kennen, eine Frau wie aus dem Bilderbuch. Sie war jung, attraktiv und gebildet, doch ihr Mann schaffte es nicht, sie sexuell zu befriedigen. Ich hatte das große Los gezogen und durfte derjenige sein, der Lena`s Wünsche befriedigte.

Das erste Treffen

Wir verabredeten uns in der Bar eines Hotels, welches in der Nähe ihrer Heimatstadt lag. Schon als sie vor mir stand, ging die Geilheit mit mir durch, sie trug ein schwarzes Top, was ihre Brüste so richtig schön betonte. Doch ich war natürlich Gentleman und begrüßte sie galant mit einem Handkuss. Ich lud sie an die Bar ein, um etwas zu trinken und schon dort flirtete ich so heftig mit ihr, dass sie meinem Charme erlegen war. Natürlich sagte sie ja, als ich sie auf einen Drink ins zuvor von mir gebuchte Zimmer einlud. Dort angekommen goss ich ihr noch ein Glas Sekt ein, doch ich gab es ihr erst gar nicht mehr, sondern zog sie in meinen Arm und begann sie zu küssen. Auch wenn sie anfangs noch etwas kicherte und mich ausschimpfte, dass ich so schnell sei, wurde sie ganz schnell Wachs in meinen Händen.

Lena liebt es geleckt zu werden

Schon beim Onlinedating hatte mir Lena gestanden, dass ihre Muschi eine ganz besondere Behandlung liebt, sie möchte geleckt werden und das besonders ausgiebig. Um also das von ihr zu bekommen, was ich mir wünschte (einen harten, geilen Fick), wollte ich ihr zunächst einmal geben, was sie braucht. Ich habe mir Zeit gelassen, ihre Nippel geleckt, ihre Beine gestreichelt, sie immer wieder gereizt, die Ränder ihrer Muschi berührt, aber ihr Zentrum noch ausgelassen. Irgendwann, wir waren längst beide nackt, lag sie mit weit gespreizten Beinen auf dem Bett und ich streichelte ihren Bauch. Sie nahm mich am Kopf und schob mich immer weiter nach unten, nun war sie nämlich so weit, dass sie es nicht mehr aushielt. Also legte ich los. Mit den Fingern schob ich ihre Mösenlippen auseinander und sah mir ihre dicke Perle an. Dann leckte ich einfach mit der vollen Breite meiner Zunge von unten nach oben durchs Geschehen. Ihr Stöhnen zeigte mir, dass ich es genau richtig machte und es dauerte keine fünf Minuten, bis sie zuckte und keuchte und schließlich einen Orgasmus bekam.

Lena revanchiert sich bei mir

Lena war so erleichtert, so erlöst vom sexuellen Druck, dass ihre anfängliche Scheu vollkommen verflogen war. Sie nannte mich einen geilen Kerl, schubste mich in Rückenlage und dann saß sie auch schon auf mir drauf. Sie nahm meinen Schwanz, schob ihn in ihre Muschi und begann mich zu reiten, wie ich es noch nie bei einer Frau erlebt habe. Ihre Titten sprangen auf und ab, ein absolut heißer Anblick und Lena verstand es, mir innerhalb von wenigen Minuten die erste Ladung aus dem Schwanz zu pumpen. Wir waren echt k.o. aber die Pause währte nicht lange, wir haben die komplette Nacht zusammen verbracht und noch so einiges ausprobiert.

Comments on this entry are closed.