Komplette Liste aller Sexdating-Seiten mit detaillierter Sextreffen-Statistik

Online Dating über Facebook?

Der absolute Spitzenreiter in Sachen Social Media ist Facebook, doch taugt der Gigant auch als Datingplattform? Markus, 22 aus Aachen hat es für uns getestet und wir möchten Dir sein Fazit natürlich nicht vorenthalten.

Was grundsätzlich positiv an Facebook ist

Markus sagt: “Bei Facebook gibt es weltweit Millionen Profile jeder Altersklasse, so dass jeder hier eigentlich die Chance auf ein Date haben müsste. Die Suchfunktion könnte zwar etwas besser sein, aber prinzipiell ist jedes Profil zugänglich, es kommt aber auf die Einstellungen des Inhabers an, welche Details angezeigt werden können. Wenn nicht gerade alle Informationen privat gehalten werden, lässt sich schon auf den ersten Blick erkennen, ob eine Person vergeben ist oder nicht. Wenn vergeben, lohnt sich eine Nachricht nämlich nur dann, wenn es ohnehin nur um einen Flirt oder eine heiße Nummer geht. Facebook hat den vehementen Vorteil, dass alles komplett kostenlos ist. Doch überall wo ein Vorteil ist, gibt es auch einen Nachteil. Die großen Datingbörsen bekommen ihr Geld für eine Premiummitgliedschaft nicht umsonst, dafür werden auch Fakes und unseriöse Profile gesperrt, Profile überprüft und Fotos freigeschaltet. All das bietet Facebook natürlich nicht, so dass man nie wirklich weiß, wer eigentlich am Ende der Leitung sitzt.”

Was grundsätzlich negativ an Facebook ist

Markus` Meinung hierzu: “Jeder **** kann sich bei Facebook anmelden, einmal, mehrmals oder auch mit unterschiedlichen Geschlechtern. Daher weiß man nie so recht, mit wem man es eigentlich zu tun hat. Mit ein bisschen Aufmerksamkeit blickt man aber schnell durch. Kaum jemand würde sich die Mühe machen, ein Profil zu faken, Freunde zu rekrutieren und sogar noch aktiv auf Facebook zu sein. Negativ ist natürlich auch, dass von 100 Nachrichten vielleicht zwei beantwortet werden, besonders wenn der Absender ein Mann ist. Frauen lassen sich nicht mehr so einfach ansprechen, online schon gar nicht, denn oft wird hinter einer netten Mail gleich eine Spamattacke befürchtet. Man braucht etwas Geduld, wenn man den großen Erfolg über Facebook beim anderen Geschlecht haben möchte. ”

Persönliches Fazit zum Dating über Facebook

Hier Markus`Statement: Man kann es auf jeden Fall probieren, es kostet nichts und warum sollte es nicht einfach klappen? Die Chancen stehen auf jeder seriösen Datingplattform aber besser. Ich würde für eine ernsthafte Partnersuche nicht nur Facebook benutzen, dafür wäre ich einfach zu ungeduldig. Es gibt keine Auswahltests, kein Matching, keine Partnervorschläge, sondern nur Eigeninitiative, das wäre mir zu kompliziert. Ich finde es bei den großen Singleplattformen sehr angenehm, dass mir Partner anhand meiner Interessen vorgeschlagen werden, das hat mir bei Facebook total gefehlt. Was nutzt es mir, wenn mich ein Profilbild total anspricht, die Person aber charakterlich eine absolute Niete ist? Dazu kommt eben, dass ich bei Facebook sogar meinen Chef in meiner Kontaktliste habe. Die Vorstellung, dass er etwas von meiner Partnersuche mitbekommt, wäre mir unangenehm. Mein Fazit also: Ich bleibe bei Facebook, aber nur zum Spaß. Meine Partnerin suche ich mir entweder im Reallife oder gleich auf einer entsprechend dafür ausgelegten Börse.”

Comments on this entry are closed.

Previous Post:

Next Post: