Komplette Liste aller Sexdating-Seiten mit detaillierter Sextreffen-Statistik

Sexy.com – Erwartungen nicht zu hoch ansetzen

Sexy.com / Flirt-Fever.de Zusammenfassung

Hinter sexy.com verbirgt sich flirt-fever.de. Diese Singlebörse ohne sexuelle Ausrichtung ist schon jahrelang auf dem Markt und arbeitet zum Teil mit Fakeprofilen. Uns erscheint es jedoch nicht unwahrscheinlich, sich in diesem Flirtportal auch mit echten Frauen aus der eigenen Region verabreden zu können. Warum uns die Seite jedoch keine Empfehlung wert war, lesen Sie im Folgenden.

Sexy.com / Flirt-Fever.de Test / Testbericht & sexy.com Erfahrungen / Erfahrungsbericht

Vertrauenswürdig scheint uns die Anmeldung auf flirt-fever.de nicht. Denn schließlich wollten wir uns auf dem Portal sexy.com anmelden. Dort haben wir vier Suggestivfragen beantwortet, z.B. dass wir ein Kondom benutzen würden, wenn wir uns mit heißen Mädels von sexy.com treffen und dass wir bisher keine Geschlechtskrankheiten hatten. Ein Ladebalken lädt und verspricht uns Erfolg. Danach werden wir zu flirt-fever.de weitergeleitet.

Diese Seite verheißt jedoch eigentlich etwas Anderes. Ging es eben noch um schnelle Sexdates mit jungen heißen Fegern, so sind wir nun auf einer harmlosen Singlebörse gelandet, bei der es fast nur um Partnerschaft statt Seitensprung geht. Über vier Mio. angemeldete Singles werden bei täglich über 1000 neuen Anmeldungen versprochen. Alle Profile sollen “handgeprüft” sein – eine schwammige Angabe, die sich gut anhört. Doch unser Testprofil ist seit über einem Jahr online – ohne Foto und ohne Aktivität. Ob unser Profil wohl auch “handgeprüft” ist?

Negativ fällt uns auf, dass wir nach unserem Log-In sofort eine Mail bekommen, dass wir soeben eine Nachricht bekommen hätten. Natürlich ist es eine Dame, von der man mehr wissen will. Eine Bezahlschranke hindert uns daran.

Ansonsten macht Flirt-Fever.de einen ordentlichen Eindruck und scheint überwiegend mit echten Profilen gefüllt zu sein. Betrügerisch anmutende Paragrafen haben wir in den AGB zudem nicht gefunden. Das hell und modern gestaltete Singleportal bietet in den Nutzerprofilen noch die beiden Tabs “Pinnwand” und die Freundschaftsliste. Neben einem Hot-or-Not-Spiel ist besonders der Chatroom interessant. Denn dieser ist kostenlos zu benutzen und kann durchaus die eine oder andere Bekanntschaft einfädeln.

Sexy.com / Flirt-Fever.de Mitgliederanalyse: Anzahl, Frauenquote, etc.

Im erwähnten Chat waren zum Zeitpunkt des Tests 48 Nutzer online, größtenteils männlicher Natur. Zugleich kündigte die Startseite 2485 User online an. Nur unter zwei Prozent der Nutzer sollen sich in den Chat verirren? Halten wir für unrealistisch, genau wie die vier Mio. Mitglieder.

Allerdings fanden wir über die Suchfunktion, die ziemlich genaue Treffer ermöglicht, über 1000 Frauen jeden Alters im von uns gewählten Postleitzahlengebiet in Berlin (100 km Umkreis). Was man dabei nie wissen kann: Wie viele von den Profilen verwaist sind. Frauenprofile löschen Seitenbetreiber sehr ungern, so unsere Erfahrung.

Zur Frauenquote können wir keine Angabe machen. Wir schätzen sie jedoch deutlich besser ein als in so manchem Sexportal. Eventuell finden sich die Geschlechter hier sogar ausgeglichen wieder.

Sexy.com / Flirt-Fever.de Features: Darstellung und Kritik

Das Design lässt keine großen Wünsche offen. Stets stehen die Profilfotos der User im Vordergrund. Gut ist auch, dass an einen Chat gedacht wurde. So kann man immer mal wieder Zufallsbekanntschaften machen oder einfach die Zeit totschlagen.

Sexy.com / Flirt-Fever.de Kosten: Preismodell, inklusive exakter Preisangaben für alle angebotenen Pakete

Während das Chatten und das Nutzen der Suchfunktion wie auch das Schreiben von Nachrichten mit einem Free-Account möglich ist, so bittet Sexy.com bzw. Flirt-Fever.de beim Lesen von Nachrichten und Pinnwandeinträgen zur Kasse. Es gibt zwei Möglichkeiten. Entweder wählt man den 14-tägigen Testaccount. Dieser kostet 1,99 EUR. Oder man geht gleich einen Vertrag über mindestens 10 Wochen ein, was mit 120 EUR zu Buche schlägt. Der Testaccount sollte schnellstmöglich wieder gekündigt werden, da er sich ansonsten zum 10-Wochen-Vertrag verlängert. Auch selbiger ist mit einer automatischen Verlängerung behaftet.

Sexy.com / Flirt-Fever.de Benutzerfreundlichkeit

Die offensichtlichen Fake-Nachrichten stoßen uns sauer auf. So sollen wir zum Abschließen eines bezahlten Accounts überredet werden. Abgesehen davon und vom Abonnementsystem gibt es kaum etwas zu meckern.

Vergleich von Sexy.com / Flirt-Fever.de zu relevanten Wettbewerbern

Es gibt durchaus ehrlichere Singlebörsen, die es nicht nötig haben, bei den Mitgliederzahlen oder Online-Usern zu fantasieren. Auch Videochats sind bei den großen Konkurrenten schon Usus. Für das eher eingeschränkte Angebot sind auch die 12 EUR Mitgliedschaftsgebühren in der Woche zu hoch gegriffen.

Ist Sexy.com / Flirt-Fever.de Abzocke oder ist es seriös?

Als uneingeschränkt seriös würden wir Sexy.com bzw. Flirt-Fever.de nicht beschreiben. Eine Empfehlung können wir deshalb nicht aussprechen. Schauen Sie sich lieber das ein oder andere weitere Sex- oder Flirtportal an. Tipps finden Sie auf dieser Website.

0 comments… add one

Leave a Comment